2. Rosenheimer Börsentag - 2009

Wissenswerte Vorträge und 15 Jahre boerse.de - der 2. Tag der Offenen Tür

Der Börsenverlag macht seine Kunden nicht nur „fit für die Börse“ sondern legt auch Wert auf engen Kontakt. Deshalb fand nun schon zum zweiten Mal ein „Tag der offenen Tür“ statt, der neben Fachvorträgen rund um Börse und Geldanlage auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Verlagsgebäude und Euro-Park bot. Deutlich über 100 Besucher fanden den Weg ins Verlagsgebäude nach Rosenheim. Damit hat sich der Tag des Kennenlernens fest etabliert.

15 Jahre boerse.de

1994 wurde boerse.de gegründet, deshalb drehte sich zum Jubiläum vieles um das vor 15 Jahren erste Finanzportal Europas. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Thomas Müller blickt deshalb auch zunächst Portalleiter Gerald Feind auf 15 bewegte Jahre zurück, die ein umfassendes Informationsmedium mit grundlegenden Informationen über Aktien und die Märkte entstehen ließen. 

Grundlagen rund um Aktienanlage und den Einsatz von Optionsscheinen standen zunächst bei Thomas Driendl im Mittelpunkt, bevor Marketing-Leiter Martin Rahm die vielen Services des boerse.de-Aktienclub (BAC) vorstellte. Im zweiten Teil zeigte dann zunächst Jochen Appeltauer, stv. Chefredakteur beim boerse.de-Aktienbrief, die Vorteile der Langfristanlage auf. Wie sich Börsenzyklen zum Optimieren des Anlageerfolgs nutzen lassen, verriet Zyklen-Trader-Redakteurin Birgit Klein. Detaillierte Infos für den kurzfristigen Tradingerfolg fasste anschließend Sebastian Hoffmann zusammen, der am Beispiel Dax-Pemium-Trader prägnant darstellte, wie sich selbst kleine Trends zum Geld verdienen nutzen lassen. Die Methoden der Trendfolge stellte Börsenverlag-Gründer Thomas Müller vor, der nachfolgend einen spannenden Ausblick auf die Entwicklung der Börsen in den kommenden Jahren gab und sich anschließend den vielen Fragen der Zuhörer stellte.

Wohltätige Gabe für Orgelbauverein

Unterstützenswerte Vorhaben finanziell zu fördern, ist seit Jahren ein weiteres wichtiges Anliegen im Börsenverlag. So stand zur Begrüßung durch Vorstand Thomas Müller auch dieses Jahr eine Scheckübergabe an. Freuen durfte sich der Orgelbauverein St. Nikolaus Rosenheim über eine Spende von 2.700 Euro, "damit die Orgel in allen ihren Höhen und Tiefen erklingen kann. Dies kennen wir von der Börse sehr gut," wie Thomas Müller anmerkte. Der Betrag war im Rahmen des Sommerfestes im BV durch die Mitarbeiter als Gegenwert für Treffer beim Elfmeterschießen gesammelt worden. Damit hat der Börsenverlag nun gleichzeitig die Patenschaft für ein neues Orgelregister übernommen. Der Vorsitzende des Orgelbauvereins Dr. Günter Wenz bedankte sich mit einer Patenschaftsurkunde.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Im Gebäude und im neuen Euro-Park wurde zudem ein vielfältiges Rahmenprogamm geboten. Bei Führungen durch das Gebäude bot sich ein Blick hinter die Kulissen von Verlag und boerse.de. Das Börsenverlag-Glücksrad wartete im Foyer auf Besucher und für zielsichere Schützen war auf dem Europark-Gelände eine Torwand aufgebaut, während sich die Kleinen nebenan auf dem Spielplatz mit Nikkei-Rutsche und Trampolin vergnügen konnten.

Selbstverständlich kam das kulinarische Angebot nicht zu kurz. Zwei knusprig gegrillte Spanferkel warteten ebenso auf die Gäste wie Leberkäse und Hot Dogs. Bei einem frisch gezapften Bier nutzen die Besucher dann noch ausführlich die Gelegenheit, um mit den Börsenverlag-Experten über die aktuelle Situation an den Märkten zu diskutieren. Alles in allem war der Tag der offenen Tür wieder eine sehr gelungene und runde Sache. Viele der Gäste kündigten auch gleich für den nächsten Tag der offenen Tür im September 2010 ihr Kommen an.

bcdi